Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Breaza

Fișier:Coa Breaza PH RO.png Breaza

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c6/RO_PH_Breaza_railway_station.jpeg/800px-RO_PH_Breaza_railway_station.jpeg

Breaza ist eine Stadt im Kreis Prahova (Rumänien).

Breaza liegt in der Großen Walachei am Fluss Prahova in den südlichen Ausläufern der Karpaten. Die Kreishauptstadt Ploieşti befindet sich etwa 40 km südöstlich.

Breaza wurde 1431 erstmals urkundlich erwähnt. Neben der Landwirtschaft spielte lange Zeit auch der Handel – durch die Lage an der Straße zum Karpatenpass Predeal – eine wichtige Rolle. Im 19. Jahrhundert befand sich im Ort vorübergehend eine Zollstation.

Im 20. Jahrhundert entwickelte sich Breaza zum Kurort; 1952 wurde er zur Stadt erklärt. Heute ist neben Handel und Leichtindustrie der Tourismus der wichtigste Wirtschaftszweig.

Breaza liegt an der Bahnstrecke Ploieşti–Braşov, einer der wichtigsten Verkehrsverbindungen Rumäniens. Auf dem Gebiet der Stadt befinden sich drei Bahnhöfe (Breaza, Nistoreşti und Gura Beliei). Es bestehen regelmäßige Busverbindungen nach Adunaţi, Câmpina und Sinaia. Durch die Stadt verläuft die Europastraße 60.

Sehenswürdigkeiten:

  • Kirchen aus den Jahren 1777 und 1830
  • Herrenhaus „Toma Cantacuzino“
  • Constantin Brâncoveanu-Park