Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Rovinari

Rovinari

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/ro/f/f3/Catedrala_Ortodoxa_din_orasul_Rovinari.JPG

Rovinari ist eine Stadt im Kreis Gorj (Rumänien).

Rovinari liegt im Vorland der Südkarpaten am Rand der Talsenke Depresiunea Târgu Jiu, in einer Schleife des hier kanalisierten Flusses Jiu (deutsch Schil). Die Kreishauptstadt Târgu Jiu befindet sich etwa 15 km nordöstlich.

Rovinari war ursprünglich ein kleines, landwirtschaftlich geprägtes Dorf. Seit dem Ende des Ersten Weltkrieges, verstärkt jedoch seit den 1950er Jahren, wird in der Umgebung von Rovinari niederwertige Steinkohle (Lignit) teils in Tage-, teils in Untertagebauen gefördert. Die Ortschaft erhielt einen völlig anderen Charakter; einige Siedlungen mussten den Bergbauaktivitäten weichen; dafür entstanden zahlreiche Plattenbauten. Der Fluss Jiu wurde streckenweise verlegt. 1981 erhielt Rovinari den Status einer Stadt.

Wichtigster Wirtschaftszweig der Stadt sind der Bergbau und die Energieerzeugung.