Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Vălenii de Munte

Fișier:Coa ValeniiDeMunte PH RO.png Vălenii de Munte

Vălenii de Munte ist eine Stadt im Kreis Prahova (Rumänien).

Vălenii de Munte liegt im äußeren Karpatenvorland, am Übergang der Ost- in die Südkarpaten in einer nach der Stadt benannten Talsenke (Depresiunea Vălenii de Munte) am Fluss Teleajen. Die Kreishauptstadt Ploieşti befindet sich etwa 30 km südlich.

Vălenii de Munte wurde 1431 erstmals urkundlich erwähnt. 1433 ist der Ort als an einem Handelsweg zwischen der Fürstentum Walachei und Siebenbürgen liegend beschrieben. Von 1645 bis 1781 war Vălenii de Munte Verwaltungssitz des Kreises Săcuieni, der später zwischen den Kreisen Prahova und Buzău aufgeteilt wurde. 1684 wurde der Ort erstmals als Stadt genannt. Seit 1797 ist eine Schule belegt. Durch die etwas abseitige Lage verlor die Stadt im weiteren Verlauf etwas an Bedeutung. In den Jahren nach der Revolution 1989 wurden zwei Gewerbegebiete geschaffen, in denen sich Betriebe der Metall- und Holzverarbeitung sowie der Textil- und Konservenherstellung angesiedelt haben. Eine wichtige Rolle spielt außerdem der Tourismus; die Stadt ist ein Naherholungsgebiet für viele Bewohner von Bukarest und Ploieşti.

Sehenswürdigkeiten:

  • Gedenkhaus für Nicolae Iorga
  • Ethnografisches Museum
  • Museum religiöser Kunst
  • Kirche „Mănăstirea“ (1680), Architekturdenkmal
  • Reste einer römischen Festung in Drajna

Maak een Gratis Website met JouwWeb