Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Slănic

Fișier:Coa Slanic PH RO.png Slănic

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/88/Slanic_Unirea_mine_entrance.jpg/800px-Slanic_Unirea_mine_entrance.jpg

Slănic ist eine Stadt und ein Kurort im Kreis Prahova in Rumänien.

Slănic liegt im Vorland des südlichen Teils der Ostkarpaten. Die Kreishauptstad Ploiești befindet sich etwa 35 km südlich.

Slănic wurde 1532 erstmal urkundlich erwähnt. In einem weiteren schriftlichen Zeugnis von 1685 ist von Salzvorkommen die Rede, die seit dieser Zeit abgebaut wurden.

1713 schente der Adlige Mihai Cantacuzino den Ort Slănic mit seinen Salzgruben dem Kloster Colțea in Bukarest.

Die Salzvorkommen wurden seit dem 19. Jahrhundert auch zu Heilzwecken genutzt.

1886 erhielt Slănic den Status eine Kurortes, 1892 den einer Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Kurbetrieb intensiviert.

Der wichtigste Erwerbszweig der Stad ist der Tourismus.