Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Sângeorz-Băi

Sângeorz-Băi

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/26352065.jpg

Sângeorz-Băi (Sankt Georgen) ist ein bekannter Kurort in Rumänien und liegt im Kreis Bistriţa-Năsăud in der Region Siebenbürgen am Fluss Someşul Mare. Auf den Ortsschildern wird auch der Name Singeorz-Bai verwendet. Der Ort wurde erstmals im Jahre 1432 urkundlich erwähnt.

Der Ort verfügt über neun Mineralwasser-Quellen, die erstmals im Jahre 1770 von der Regierung in Wien (Österreich) erwähnt wurden. Das Mineralwasser hat ähnliche therapeutische Eigenschaften wie die Quellen von Vichy (Frankreich) oder Karlsbad (Tschechien) und den höchsten Calcium-Anteil im Südosten Europas.