Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Roşiorii de Vede

Fișier:ROU Roșiorii de Vede COA.jpg Roşiorii de Vede

http://www.cjteleorman.ro/ro/AlbumROSI/photos/Gara%20Rosiori%20Nord,%20Rosiorii%20de%20Vede%20-1.jpg

Roşiorii de Vede (manchmal auch Roşiori de Vede) ist eine Stadt im Kreis Teleorman, Walachei. Es ist einer der ältesten Orte in Rumänien. Der Ort wurde 1385 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, nachdem zwei deutsche Pilger aus Jerusalem zurückkehrten.

Roşiorii de Vede war eine der wichtigsten militärischen und kulturellen Städte der Walachei. In dem Ort oder der näheren Umgebung wurden zahlreiche bekannte Personen geboren: Radu Grămăticu, Alexandru Depărăţeanu, Gala Galaction, Petru Bellu, Zaharia Stancu und Marin Preda.