Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Budeşti

Budeşti

budesti-church.large.jpg

Budeşti ist eine Stadt im Kreis Călăraşi (Rumänien).

Budeşti liegt in der Großen Walachei 35 km südöstlich der Landeshauptstadt Bukarest, an der Mündung der Dâmboviţa in den Argeş. Die Kreishauptstadt Călăraşi befindet sich etwa 70 km östlich, die Donau etwa 25 km südlich.

Indirekte Anhaltspunkte weisen darauf hin, dass Budeşti seit spätestens 1450 existierte; die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft erfolgte 1521. Budeşti war lange landwirtschaftlich geprägt. Im 19. Jahrhundert – noch zu Zeiten der osmanischen Vorherrschaft – gehörte das Dorf der aus Italien stammenden und teilweise in Istanbul lebenden Adelsfamilie Mano. Diese errichteten in Budeşti ein Schloss, dass zu Zeiten der kommunistischen Ära zwecks Baumaterialgewinnung weitgehend abgerissen wurde.

1977 wurde Budeşti durch ein Erdbeben teilweise zerstört.

1989 erhielt der Ort den Status einer Stadt. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Landwirtschaft sowie die Produktion von Kunststoff und Parkettfußböden.

Sehenswürdigkeiten:

  • Kirchen in Budeşti und im Ortsteil Aprozi (19. Jahrhundert)
  • Ruinen des Mano-Schlosses (1827)