Alba, Arad, Argeş, Bacău, Bihor, Bistriţa-Năsăud, Botoşani Brăila, Braşov, Buzău, Călăraşi, Caraş-Severin, Cluj, Constanţa, Covasna, Dâmboviţa, Dolj, Galaţi, Giurgiu, Gorj, Harghita, Hunedoara, Ialomiţa, Iaşi, Ilfov, Maramureş, Mehedinţ, Mureş, Neamţ, Olt, Prahova, Sălaj, Satu Mare, Sibiu, Suceava, Teleorman, Timiş, Tulcea, Vaslui, Vâlcea, Vrancea
Rumänien ein ideales Urlaubsland
Home » Moieciu

Moieciu

moieciu.large.jpg

Moieciu (Moesch) ist eine aus sechs Dörfern bestehende Gemeinde im Kreis Braşov (Rumänien). Sitz der Gemeinde ist der Ort Moieciu de Jos.

Moieciu liegt im äußersten Südosten Siebenbürgens. Westlich der Gemeinde befindet sich das Piatra Craiului-, östlich das Bucegi-Gebirge.

Moieciu de Jos wurde im Jahr 1405 erstmals urkundlich erwähnt. Es war ein Dorf rumänischer Bauern und Viehhirten.

Nachdem Moieciu bis zum Ende des Ersten Weltkrieges zum Königreich Ungarn, zum Fürstentum Siebenbürgen bzw. zu Österreich-Ungarn gehört hatte, ist es seitdem ein Teil des Staates Rumänien.

Heute pendelt ein Teil der Bewohner zur Arbeit nach Braşov oder andere Städte der Umgebung. Eine wachsende Rolle spielt der Tourismus.

Die Kirche von Moieciu de Jos Sfântul Nicolae entstand in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Moieciu ist Ausgangspunkt für Wanderungen in das Piatra Craiului- und das Bucegi-Gebirge. Das Gemeindegebiet hat Anteil an den Nationalparks beider Gebirge.

Wenige Kilometer nördlich liegt das bekannte Schloss Bran.